Wie kam es zu den Violets & Roses ?

 

 

„Violets and Roses“ ist ein Projekt, welches seinen Ursprung in dem im Jahre 2000 ins Leben gerufenen monatlichen Kleinkunstabend „KultZ“ des Bonner Schwulen- und Lesbenzentrums e.V. hat.

 

„Violets and Roses“ entstand, um ein größeres Publikum zu erreichen.

In einem bunten Bogen spannt sich die Show von Travestie über Comedy, Tanzdarbietungen bis Live-Gesang,

Musikalisch von Musical bis Schlager von vorgestern bis brandaktuell.

 

An dieser Stelle möchten wir Ihnen auch die Leute vorstellen, die unter dem Motto "Violets and Roses" unermüdlich immer wieder neue Shows auf die Bühne bringen.

 

Dazu gehören natürlich die Künstler auf der Bühne ebenso wie die Leute hinter den Kulissen, ohne die eine solche Show nicht möglich wäre.

 

Die Violets & Roses sind vollständig ehrenamtlich engagiert. Alles Geld fließt zurück in die Show, Werbung und unsere Teilnahme bei dem Bonner Sommerfest.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabrina Matuschek